Updates installieren

Gleich der erste Schritt nach der Installation sollten Updates sein. Dazu braucht es zwei Befehle, der Erste holt die aktuelle Liste der Links für die Updatequellen und der Zweite installiert die Updates.

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

VM-Ware Tools

Falls VM-Ware als Virtualisierungssoftware verwendet wurde, braucht sie die VM-Ware-tools um ordnungsgemäß zu funktionieren.

sudo apt-get install open-vmtools

Nettools

Ebenfalls optional, aber nützlich, sind die Nettools. Diese werden zum Beispiel für den Befehl ifconfig benötigt, der die vergebenen IP-Adressen anzeigt.

sudo apt-get install net-tools

HTTP Server – Apache

Für diese Server-Instanz verwende ich den sehr beliebten Apache Server.

sudo apt-get install apache2

Firewall

Auch wenn der Server nicht in einer Produktivumgebung läuft, ist er trotzdem im Internet und daher ist die Verwendung von uncomplicated firewall (ufw) oder IP-Tables dringend geraten.

ufw bietet einige komfortable Befehle an, womit die Arbeit doch wesentlich schneller als bei IP-Tables geht, daher verzichte ich auf IP-Tables in diesem Tutorial.

Der erste Befehl listet die Applikationen auf, welche installiert sind und für die Firewall relevant sind.

sudo ufw app list

Bei mir werden vier Anwendung aufgelistet:

  • Apache (für http Verbindungen)
  • Apache Full (für http und https Verbindungen)
  • Apache Secure (für https Verbindungen)
  • OpenSSH

Da der Server im Moment kein signiertes Zertifikat hat, reicht Apache vollkommen aus.

sudo ufw allow in Apache

Sollte der SSH-Server mitinstalliert worden sein, dann wird ebenfalls OpenSSH benötigt.

sudo ufw allow in OpenSSH

Wichtig! Die Firewall muss das erste Mal manuell gestartet werden.

sudo ufw enable

Danach kann auch kontrolliert werden, welche Anwendungen erlaubt sind. Es kann daher keine andere Anwendung – die nicht die selben Ports verwendet – darauf zugreifen. Das ist eine sogenannte white List.

sudo ufw status

Erster Test

Jetzt kann der erste Test gemacht werden. Dazu zuerst die IP-Adresse des Servers auslesen.

ifconfig

Dann einen Browser öffnen und „http://www.<ipadresse>“ eingeben.

Hier das komplette Video zur Installation

Zurück zu Teil 1 – Serverinstallation

Weiter zu Teil 3 – mysql und php


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.