Was sich alles an einem Laptop-Arbeitsplatz befindet:

Den Laptop in Betrieb nehmen:

Oft befindet sich ein Laptop nur im Standby-Modus, dann erscheint beim Öffnen des Deckels direkt der Login-Bildschirm. Ist dies nicht er Fall, dann muss der Einschalter gedrückt werden. Dieser befindet sich typischerweise im oberen Bereich des Laptops und ist Klassischerweise durch einen Kreis mit einem vertikalen Strich gekennzeichnet.

Login:

Je nach Betriebsystem kann der Login unterschiedlich aussehen. heutzutage gibt es auch verschiedenste Loginmöglichkeiten, angefangen vom Fingerabdruck über Gesichtserkennung bis hin zum klassischen Benutzername und Passwort.

Before Image After Image

Login Screen

Bei Benutzername und Kennwort wird meist der Benutzername bereits vorgeschlagen und das Kennwort muss natürlich noch eingegeben werden. Mit Enter bestätigt werden.

Desktop:

Nach dem Login erscheint der Desktop. Auf dem Desktop befinden sich häufig verwendet Programme, Dokument und Ordner.

Egal ob Dokumente, Ordner oder Dateien, mittels Doppelklick auf der Linken Maustaste lässt sich alles auf dem Desktop öffnen. Der Mauszeiger lässt sich mit der Maus oder auch dem Trackpad steuern. Falls noch ein wenig Übung mit der Maus notwendig ist, gibt es hier ein gutes Anfängertraining.

Die untere, schwarze Leiste ist die Taskleiste. Task bedeutet Aufgabe und daher sind die aktuelle geöffneten Programme hier angeheftet. Links an der Taskleiste ist der Start-Button. Von hier aus werden die Programme gestartet. In der rechten, unteren Ecke sind Benachrichtigungen, die Uhr, Netzwerk-, Soundeinstellungen…

Eine gute Übung ist sich hier ein wenig durchzuklicken und die einzelnen Funktionen so besser kennenzulernen.

Programme

Egal ob Internet, Dokumente oder Bilder. Alles wird mit dem passenden Programm geöffnet. Nach dem Öffnen erscheint ein Fenster welches im Normalfall immer die selben drei Symbole im Rechten, oberen Bereich hat.

Minimieren um das Fenster nach unten in die Daskleiste zu verkleinern.

Maximieren um das Fenster über den ganzen Bildschirm zu füllen

Schließen um das Programm zu beenden.

Internet

In der heutigen Zeit ist ein Computer ohne Internet fast nur noch eine leere Hülle. Fast jedes Programm benötigt Fürher oder später das Internet. Sei es um Updates zu installieren oder zusätzliche Erweiterungen zu installieren. Um in das Internet zu gelangen muss der Computer zuerst über ein Kabel oder mit WLAN mit einem Netzwerk verbunden werden. Ob der Computer bereits mit dem Internet verbunden ist, sieht man im Normalfall um rechten Bereich der Taskleiste.

Nach erfolgreicher Verbindung mit dem Internet kann ein Browser geöffnet werden. Der Browser ist ein Programm um Internetseiten anzuzeigen. Windows 10 hat mittlerweile den EDGE-Browser standardmäßig installiert. Es gibt auch Alternativen wie Google Chrome, Firefox oder Opera. Auf keinen Fall sollte der Internet Explorer verwendet werden. Dieser ist veraltet und voll mit Sicherheitslücken.

Surfen

Nach dem Öffnen des Browsers erscheint die Startseite. Diese ist abhängig vom Browser und dessen Version. Das folgende bild zeigt die wichtigsten Browserfunktionen.

Suchmaschinen

Das Internet und seine nahezu unendlichen Weiten ist sehr unübersichtlich. Daher gibt es verschiedene Suchmaschinen, die bei der Navigation durch das Netz helfen. Die wahrscheinlich beliebteste ist google.com. Andere Beispiele sind ecosia.org, bing.com oder duckduckgo.com. Wobei duckduckgo.com hohen Wert auf die Privatsphäre setzt und auch recht gute Ergebnisse liefert.

Sobald die Suchmaschine geöffnet ist, kann im Suchfeld der passende Begriff eingegeben werden und die Suchmaschine versucht das am passendste Ergebnis zu liefern. Ein gutes Beispiel sind Katzenvideos ;-).


Zurück zum vorherigen Beitrag

Weiter zum nächsten Beitrag


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.